Ambulante Suchtnachsorge LĂŒbeck

Dieses Angebot ist ausschließlich im Raum LĂŒbeck verfĂŒgbar.

Nach Abschluss einer erfolgreichen stationĂ€ren Therapie gilt es den Weg zurĂŒck in den Alltag zu finden.

Die ambulante Nachsorge ist ein weiterfĂŒhrendes Angebot, das der Absicherung und Festigung der wĂ€hrend der Entwöhnungstherapie erlernten VerhaltensĂ€nderungen dient.

Es soll Ihnen eine UnterstĂŒtzung anbieten, diese Erfahrungen bei der RĂŒckkehr in den Alltag zu integrieren.

Ziele und Themen

  • Aufrechterhaltung und Stabilisierung der Abstinenz / RĂŒckfallprophylaxe
  • BewĂ€ltigung von Krisen und Konflikten in persönlichen und beruflichen Alltagssituationen
  • Neu erlernte Verhaltensweisen erproben und festigen / Umsetzung der Therapieziele in den Alltag
  • Begegnung und Austausch mit Menschen, die ebenfalls eine stationĂ€re Therapie abgeschlossen haben

Die Nachsorge besteht aus wöchentlich in unseren RĂ€umlichkeiten in LĂŒbeck stattfindenden Gruppensitzungen, die je nach individuellen Erfordernissen durch Einzel- oder AngehörigengesprĂ€che ergĂ€nzt werden.

Aufnahmeferfahren

Die Beantragung der Ambulanten Nachsorge erfolgt in der Regel durch die behandelnde Fachklinik.

Ambulante Nachsorge wird zunĂ€chst fĂŒr 6 Monate gewĂ€hrt. Bei Bedarf kann eine VerlĂ€ngerung der Maßnahme beantragt werden. Die Kosten werden vom gleichen KostentrĂ€ger wie bei der stationĂ€ren Behandlung getragen.

Bei Interesse sprechen Sie bitte ihren zustÀndigen Bezugstherapeuten / Ihre Bezugstherapeutin in Ihrer Klinik an.

Sollten Sie nÀhere Informationen zu unserem Angebot benötigen, kontaktieren Sie uns gerne

Die ambulante Suchnachsorge wird im Auftrag der deutschen Rentenversicherung durchgefĂŒhrt.

drv

Kommentare sind geschlossen.